Versicherung für ihren Hund
oekotest_Kunden_300x250

Hundeversicherung Pro & Contra

Viele Hundehalter haben sich mit diesem Thema wohl noch nie beschäftigt, wahrscheinlich weil sie nicht wissen das es soetwas gibt oder weil sich einfach nicht informiert wurde. Aus meiner Sicht sollten sie dies schleunigst nachholen. Stellen sie sich doch einfach mal folgende Alltagssituation vor: Sie gehen mit ihrem Hund spazieren, wie jeden Tag. Treffen nun ein paar andere Hundehalter und verständigen sich darauf, die Tiere ein bisschen spielen und durch den Wald oder Park rennen zu lassen. Ein ungünstiger Sprung oder aber ein scharfer Gegenstand auf dem Waldboden und ihr Tier verletzt sich schwer. Vielleicht liegt aber auch nahe der Hundespielstelle eine Landstrasse und die Hunde beschließen kurzerhand ganz nah oder gar auf die Strasse zu laufen. Ich möchte mir garnicht ausmalen was alles passieren kann. Man kann nunmal nicht mit 100%iger Sicherheit sagen, das man seinen Hund zu jeder Sekunde im Blick hat und vor Gefahren schützen kann. Es kann so schnell was passieren und dann heisst es wieder ab zum Tierarzt.



Keine Tierarztkosten mehr

Jeder, der mit seinem Haustier schonmal beim Arzt war, weiss wie teuer das werden kann & nicht jeder kann sich das leisten, so bleibt der Hund meist zu Hause und wird garnicht behandelt. Mit einer Tierkrankenversicherung müssen sie sich um Tierarztkosten keine Gedanken mehr machen, diese werden von der Versicherung übernommen. Auch andere Leistungen wie OP-Kosten, Tierklinikaufenthalte, homöopathische Behandlungen, oder Vorsorgeuntersuchungen wie Impfungen oder Wurmkuren müssen sie mit einer derartigen Versicherung nicht mehr bzw. nicht mehr komplett allein zahlen. Mein Hund "Ari" war glücklicherweise noch nicht schwerwiegend krank, aber ich konnte schon so einiges an Kosten beim Tierarzt sparen. Ausserdem könnte ich es meinem Hund nicht antun, ihm eine etwaige lebenswichtige OP zu verwehren, weil ich sie vielleicht einfach nicht bezahlen könnte...

Contra

So lange ich auch überlegt habe, meines Erachtens gibt es kein Contra bei so einer Entscheidung. Sowohl für den Hundehalter als auch den Hund ist der Abschluss einer Tierversicherung absolut lohnend/notwendig. Der Hund ist stets abgesichert, egal wieviel Unfug er noch treiben mag, und ich als Hundehalter brauche mir über die Kosten keine Gedanken mehr machen, ausser meinen monatlichen Beitrag zu zahlen. Doch das tue ich gerne, denn mein Hund würde das gleiche für mich tun.



Weitere Artikel

  • Zecken beim Hund

    Zecken richtig entfernen, so geht es...
  • Tricks für ihr Haustier

    Hier finden sie einige Tipps wie sie ihrem Haustier nützliche und auch lustige Tricks beibringen können. Spass für Hund und Hundehalter...

Alles rund um den Hund


Design provided by Free Website Templates.