Milben bei Katzen - Milben in Katzenohren bekämpfen - Milbenfrei

Milben bei Katzen

Auch Katzenbesitzer/Liebhaber haben bestimmt schon einmal Probleme mit diesen lästigen Parasiten gehabt. Die Behandlungsmöglichkeit, die bei meinem Labradorrüden Ari sehr gut funktioniert hat, kann fast 1:1 auch auf ihre Katze angewendet werden. Typische Symptome für einen Ohrmiblenbefall bei ihrer Katze ist ein starker Juckreiz im oder am Ohr. Ausserdem halten Katzen ihren Kopf teilweise untypisch schräg oder zur Seite und schütteln sich häufig. Im Prinzip erkennen sie einen Befall meist an wirklich untypischen Bewegungen, wie häufigem Lecken, Kratzen oder/und Schütteln. Schauen sie sich dann am Besten einfach mal das Ohr ihrer Katze an. Milbenbefall kann an einem schwarzen bis dunkelrötlichem Sekret im Ohr erkannt werden. Die häufigste bei Raubtieren wie Katzen auftretende Milbenart nennt sich Otodectes cynotis.

In jedem Fall sollten sie etwas gegen diese Parasiten tun und ihre Katze von den Milben befreien, denn der ständige Juckreiz, den die Milben auslösen, kann durch das häufige Kratzen und Lecken auch Entzündungen bei ihrer Katze verursachen.



Richtig Säubern!

Um Milben von vornherein wenig Chancen zu geben ist es unablässlich die Ohren ihrer Katze immer schön sauber zu halten bzw. bei Milbenbefall ordentlich auszuputzen. Am Besten geeignet sind dafür PET Vital Feuchtücher für die Ohren (PZN 0969675). Aber auch für die Augen (PZN 0969669) gibt es diese speziellen Tücher. Sie sind mit einer Ohr- bzw. Augenfreundlichen Lösung getränkt & eignen sich optimal zur Reinigung und Pflege von Ohren und Augen ihrer Katze. Sowohl bei milbenbefallenen Stellen als auch als Vorbeugung bzw. Prophylaxe, um dem Milbenbefall vorzubeugen. Für die Ohrreinigung nehmen sie sich ein Tuch zur Hand und wickeln es sich um ihren Zeigefinger. Jetzt fangen sie an das Ohr mit kreisenden Bewegungen von innen nach aussen das Ohr ihrer Katze auszuputzen. Achten sie darauf nicht zu lange Fingernägel dabei zu haben, um das Ohr ihres Tieres nicht zu verletzen. Das Wichtigste beim Säubern ist das sie immer schön von innen nach aussen putzen, um den Dreck nicht noch weiter ins Ohr zu befördern. Haben sie ein Ohr ordentlich gereinigt, nehmen sie sich ein neues Tuch und putzen das andere Ohr ihrer Katze in der selben, gerade beschrieben Weise aus. Das Ausputzen sollte mindestens einmal am Tag geschehen. So machen sie es den Milben schwerer sich auszubreiten und halten die Ohren bzw. Augen ihres Tieres schön sauber. Es ist wirklich wichtig das sie das Säubern in regelmäßigen Abständen vornehmen, ihre Katze wird es ihnen danken.

Homöopathie statt Chemiekeule

Das Ausputzen und Säubern allein wird allerdings nicht helfen ihre Katze von den Milben zu befreien. Um den Milben entgegenzuwirken, habe ich zusammen mit einer Apothekerin einen Plan ausgearbeitet, der sowohl bei Hunden als auch bei Katzen funktioniert. Mein Labradorrüde Ari ist durch diese Behandlung seine Milben losgeworden. Mir war es bei der Behandlung der Milben sehr wichtig nicht gleich mit aggressiven Mitteln vorzugehen und meinen Hund damit zu schwächen bzw. nicht zu wissen ob es irgendwelche Nebenwirkungen nach sich ziehen würde. Ich entschied mich also für eine Behandlung mit homöopathischen Mitteln. Die Wirkung beim Menschen ist zwar eher umstritten, aber bei Katzen & Hunden gibt es zahlreiche Erfolgsgeschichten. Homöopathische Behandlungen bei Tieren wie Katzen und Hunde sind schon in sehr vielen Fällen mit Erfolg abgeschlossen worden. Milbenbefall kann in den meisten Fällen auf ein geschwächtes Immunsystem ihrer Katze zurückgeführt werden. Bei der homöopathischen Behandlung gibt es 3 Produkte, die zum Einen dem Milbenbefall entgegenwirken und zum anderen das Immunsystem ihrer Katze wieder stärken sollen. Um die Abwehrkräfte ihrer Katze wieder zu stärken und das Immunsystem aufzubauen gibt es zweimal täglich Propolis D12 Globuli (PZN 7459256). Die Globuli sollten dabei nicht einfach in den Wasser- oder Fressnapf gegeben werden, sondern am Besten unter die Zunge gelegt werden. Die Mundschleimhaut sollte sich in einem neutralen Zustand befinden, also nicht zum Katzenfutter dazugeben, sondern gesondert verabreichen. Die Gloubli sollten nicht direkt runtergeschluckt werden, deshalb unter die Zunge legen! Neben den Propolis Globuli ebenfalls zweimal täglich Silicea D12 Globuli (PZN 1785670), auch hier wieder unter die Zunge legen. Die Silicea Globuli sind gegen den Milbenbefall und als zusätzlichen Nebeneffekt sorgen sie für ein glänzendes undgesundes Fell ihrer Katze. Das ist es eigentlich schon gewesen. Bei regelmäßiger/täglicher Einnahme der Globuli und dem täglichen Säubern der befallen Stellen sollten die Milben auf Dauer verschwinden bzw. bei prophylaktischer Behandlung erst garnicht auftreten. Bei der Behandlung dieser Parasiten heisst die Devise, nicht auf dem Erfolg ausruhen. Auch wenn die Milben verschwunden sind heisst es immer am Ball bleiben. Die Globuli können auch nach erfolgreicher Behandlung zur Stärkung der Abwehrkräfte und Vorbeugung vor Milben weiterhin verabreicht werden.



Bei einer akuter Entzündung!

Durch Karten oder Lecken können sich die Milbenbefallen Stellen vielleicht schon entzündet haben. Bei entzündeten Stellen gibt es zusätzlich die Hepar Sulfuris D12 Globuli (PZN 1773075). Hiervon täglich 2-3 mal 3 Globuli unter die Zunge legen.

Behandlung - Kurz und Kompakt

Kurz und kompakt zusammengefasst, was sie alles benötigen + Links:
  • PETVital Feuchttücher zum regelmäßigen Säubern der befallen Stellen! (PZN 0969675)
  • Propolis D12 Globuli (PZN 7459256) → 2 mal täglich 1-2 Globuli unter die Zunge legen (Stärkung des Immunsystems)
  • Silicea D12 Globuli (PZN 1785670) → 2 mal täglich 1-2 Globuli unter die Zunge legen (Milbenbekämpfung + positiver Nebeneffekt: glänzendes Fell)
  • Bei akuter Entzündung: Hepar Sulfuris D12 Globuli (PZN 1773075) → 2-3 mal täglich 3 Globuli unter die Zunge legen


  • Weitere Artikel

  • milbiol® Sprühlösung, mit Pflanzenkraft gegen Milben! Enthält einen rein natürlichen Wirkstoff, der aus dem Niembaumsamen gewonnen wird: das Niembaumsamenöl. Anders als viele "chemischen Keulen" ist der natürliche Wirkstoff des Niembaumsamens für Menschen und Tiere ungefährlich!
  • Ein Anti-Parasit-Halsband für Katzen. Das Halsband bietet durch die Kombination von reinem Margosa und Geraniol einen natürlichen, abwehrenden Schutz gegen Zecken, Flöhe und Milben.

  • Ich hoffe ich konnte ihnen mit diesen Ausführungen helfen, wie gesagt bei meinem Hund hat das sehr gut funktioniert. Ich kann ihnen allerdings keine Garantie darauf geben, finde aber es ist ein Versuch wert bevor man mit aggressiveren Produkten an den Milbenbefall herangeht. Ich bitte sie auch zu beachten das dies lediglich ein Erfahrungsbericht ist, ich bin kein Tierarzt und kann diesen auch nicht ersetzen. Ich berichte lediglich aus Erfahrung.








    4 Sterne 4 basierend auf 81 Stimmen.

    Weitere Artikel

    • Muss ich meinen Hund versichern?

      Viele Leute stellen sich diese Frage erst garnicht, es kann aber äußerst wichtig sein sich mal damit zu beschäftigen...
    • Zecken beim Hund

      Zecken richtig entfernen, so geht es...
    • Tricks für ihr Haustier

      Hier finden sie einige Tipps wie sie ihrem Haustier nützliche und auch lustige Tricks beibringen können. Spass für Hund und Hundehalter...

    Alles rund um den Hund


    Tiere und Haustiere
    Design provided by Free Website Templates.